Impressum | Kontakt

««« zurück

Veranstaltungen 2012


Zwei Veranstaltungen in Berlin am 12. und am 13. Juli 2012

1) Im Rahmen der Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls “Geschichte Aserbaidschans” findet am Donnerstag, den 12. Juli 2012, um 14.15 Uhr – 16.00 Uhr  eine öffentliche Vorlesung zum Thema:

“Husein Javid. Literatenschicksale in der Zeit des Stalinismus”   (in englischer Sprache)

mit  Frau Prof. Dr. Rahilya Geybullaeva (Slawische Universität Baku) statt.

Ort der Veranstaltung:  Humboldt-Universität zu Berlin,  Hausvogteiplatz 5–7 (Berlin-Mitte), Hörsaal 0109
Gäste sind herzlich willkommen!
______________________________________________________________
2) In der Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl “Geschichte Aserbaidschans” der HU lädt das KAD e. V. Sie herzlich zu einem Treffen und einer Gesprächsrunde zum Thema:
“Entwicklungswege und aktuelle Themen in der aserbaidschanischen Literatur”
mit Frau Prof. Dr. Rahilya Geybullayeva (Baku) ein. Das Treffen wird in aserbaidschanischer Sprache stattfinden.

Termin: Freitag, den 13.07.2012, um 19:00 Uhr, Katharinenstr.9, 10711 Berlin (KAD e.V.).

Die Veranstalter würden sich freuen, Sie an diesen Abenden begrüßen zu dürfen!


 

Georgische Kulturtage 2012

The Soul of Georgia – am 25. und 26. Mai 2012 werden in Berlin die georgischen Kulturtage 2012 veranstaltet.

Einladung und Programm finden Sie in dem Flyer zum Download.

Georgische Kulturtage 2012


Kaukasische Debüts        

Alisa Ganijewa, Olga Grjasnowa und Tamta Melaschwili in Lesung und Gespräch

Veranstalter: Literarisches Colloquium Berlin

Termin: 31. Januar 2012, 20.00 Uhr

Ort: .HBC, Karl-Liebknecht-Straße 9, 10177 Berlin

Moderator: Olaf Kühn

Eine LCB-Veranstaltung mit drei Autorinnen, die in die Sowjetunion
der achtziger Jahre hineingeboren wurden und als Kinder den Zerfall
des Imperiums im Kaukasus erlebten – und nun mit aufsehenerregenden
Debüts von sich reden machen. Die Russin Alisa Ganijewa wuchs in
Dagestan auf und zeigt in ihrem Debütroman “Salam, Dalgat!”  (in: C.
Körner (Hg): Das schönste Proletariat der Welt, edition suhrkamp) die
aufbrechenden Konflikte zwischen islamischer, russischer und
westlicher Orientierung. Tamta Melaschwili kommt aus der georgischen
Provinz, studierte in Tbilisi, lebte in Ungarn und Deutschland, wo
sie mit dem Schreiben begann. Ihr Debütroman “Abzählen”
(Unionsverlag, aus dem Georgischen von Natia Mikeladse) erzählt von
einer gottverlassenen Konfliktzone. Olga Grjasnowa schließlich
verbrachte ihre Kindheit in Aserbaidschan. Sie ist Absolventin des
Deutschen Literaturinstituts Leipzig, lebt und studiert in Berlin.
Ihr Debütroman “Der Russe ist einer, der Birken liebt”  (Hanser)
erzählt von einer Heldin, in der unterschiedliche Kulturen und
Traditionen spannungsreich aufeinandertreffen.

Eintritt 6 EUR / 4 EUR

www.lcb.de
http://www.hbc-berlin.de/


“From Kolkholz to Jamaat: The Politicisation of Islam in the Rural Communities of the Former USSR”

Abschlusskonferenz des gleichnamigen internationalen VW-Forschungsprojektes am 27./28. Januar 2012 der Univeristät Bielefeld und der Humboldt Universität zu Berlin

Freitag, 27.1.2012, 10-19, anschließender Umtrunk

10-13 Uhr Begrüßung und Northern and Southern Caucasus I (Institut für Geschichtswissenschaften, HU Berlin, Hausvogteiplatz 5-7)

14-19 Uhr Northern and Southern Caucasus II und Tajikistan (Institut für Geschichtswissenschaften, HU Berlin, Fridrichstraße 191, R. 5009)

Samstag, 28.1.2012, 9.30-14 Uhr

9.30 – 13 Uhr Uzbekistan und Volga-Ural Region (Institut für Geschichtswissenschaften, HU Berlin, Friedrichstraße, R. 5009)

13 -14 Uhr Conclusions

Das vollständige Programm der Konferenz: FlyerBerlin-2

 

 

6. September 2012 | Veranstaltungen | Bookmark |
««« zurück

Abschluss des Forschungsprojekts: The Karabakh Conflict in Selected German Media, 1988–2008 Der Wissenschafts- und Kulturverein EuroKaukAsia e.V. freut sich, das in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Geschichte Aserbaidschans der HU-Berlin durchgeführte Forschungsprojekt: “The Karabakh Conflict in Selected German Media, 1988–2008″ vorzustellen. In dem von 2014-2015 laufenden Projekt, unter der Leitung von Prof. Eva-Maria Auch und Dr. »»

...weiterlesen

Meine persönlichen armenisch-türkischen Beziehungen

...weiterlesen

Entflammt bald ein neuer Krieg um Berg-Karabach?

...weiterlesen

Der Kampf um das Kaspische Meer und die Perspektiven für Nabucco

...weiterlesen

  • Spendenaktion