Impressum | Kontakt

Vorstand

 

Prof. Dr. habil. Eva-Maria Auch

Ausbildung

1974 – 1979 Studium der Orientalistik an der Universität Baku / Aserbaidschan
1980 – 1981 Zusatzdiplom als Sprachmittler Russisch / Arabisch in der Sektion Slawistik der Karl-Marx-Universität Leipzig
1988 – 1989 Zusatzstudium: „Hochschulpädagogik“
1998, Sept. Erwerb der Zusatzqualifikation “Wirtschaftsrussisch” (HTWK Leipzig, Puschkin-Institut Moskau)

Wissenschaftlicher Werdegang

1979 – 1981 Wiss. Assistentin in der Sektion Afrika-Nahostwissenschaft, Karl-Marx-Universität Leipzig
1981 – 1985 Doktorandin am Historischen Institut der EMAU Greifswald
1985, Juni Promotion zum Thema: „Historische Voraussetzungen, Verlauf und Ergebnisse der libyschen Fatih-Revolution unter besonderer Berücksichtigung des Islam in Gesellschaftskonzeption und Innenpolitik ihrer Führungskräfte (1969-1983)“
1985 – 1987 wiss. Assistentin am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte
1989 – 1991 Studienaufenthalte an den Universitäten Tübingen, Freiburg i. Br., Köln, Berlin; Forschungsaufenthalte in Litauen, Georgien und Aserbaidschan; regionale Konzentration der Forschungs-, Lehr- und Vortragstätigkeit auf Kaukasien und Mittelasien (Religions- und Ideengeschichte, Prozesse der Nationswerdung, Kolonialismus- und Konfliktforschung; Politik- und Wirtschaftsanalysen)
1991 Erwerb der Lehrbefähigung (facultas docendi) für das Fach „Osteuropäische Geschichte“ an der Philosophischen Fakultät der EMAU Greifswald, Thema: „Die russische und sowjetische Islampolitik am Beispiel Aserbaidschans“
SS 1994 Lehrstuhlvertretung im Seminar für Osteuropäische Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn;
Lehrauftrag an der Universität in Basel
1996, Juli -
2001, Sept. Wissenschaftliche Redaktion und Projektleitung (Tagungen, Findbucherstellung) “Kaukasusdeutsche” am Institut für Deutschland- und Osteuropaforschung / Göttinger Arbeitskreis e.V. (freie Mitarbeiterin)
1997, Sept. -
1999, Dez. Habilitationsstipendium der DFG (mit Unterbrechungen)
1999, April Verleihung der Ehrendoktorwürde der “Western University”, Baku (Aserbaidschan), Honorarprofessur
2000 -
2001 / 2002 Forschungsstipendium der Gerda-Henkel-Stiftung, Düsseldorf, Thema: „Bürgerlich-muslimische Eliten in Südkaukasien / Aserbaidschan: Herausbildung, Aktionsfelder und Vernichtung zwischen sozialer Modernisierung und politischer Umwälzung (1880-1940)“
2000, Dez. Habilitation im Fach Osteuropäische Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn;
Verleihung der Venia legendi und Ernennung zur Privatdozentin
2001 Projektmitarbeiterin im Rahmen des durch die VW-Stiftung geförderten Forschungsprojektes „Zerrspiegel: Das Bild der Muslime bei den Russen und umgekehrt: das Bild der Russen bei den Muslimen im Russischen Reich“ an der MLU Halle
2001, Sept. / Okt. Ausstellung „Deutsche Forschungsreisende, Kolonisten und Unternehmer im vorrevolutionären Aserbaidschan“ in Baku (mit internationaler Konferenz)
WS 2002 / 03 Gastprofessur an der Western University Baku und der Staatsakademie für Staatsaufbau Taschkent (DAAD)
SS 2003 Lehrauftrag an der Universität Hamburg, Seminar „Islam und Gesellschaft“ am Goethe-Institut Taschkent
2003. Projekt „ Hilfe für den Natur- und Umweltschutz in Aserbaidschan (Michael-Succow-Stiftung zum Schutz der Natur, Umweltbundesamt)
WS 2003 / 04 -
SS 2004 Professurvertretung in der Abteilung für Osteuropäische Geschichte der Universität Münster

SS 2005 Professurvertretung in der Abteilung für Osteuropäische Geschichte der Universität Düsseldorf

SS 2007 Professurvertretung in der Abteilung für Osteuropäische Geschichte der Universität Siegen

Seit Oktober 2010 Lehrstuhlinhbaerin im Institut für Geschichte an der Humboldt Universität zu Berlin

Forschungsschwerpunkte

Geschichte Osteuropas (Russland / Sowjetunion / GUS insbesondere Südkaukasiens / Aserbaidschan)
Kolonialismus- und Nationalismusforschung
Entwicklung des Islams und der politischen Situation in der RF, Kaukasien, Mittelasien
Geschichte muslimischer Aufklärungs- und Nationalbewegungen im Nahen Osten und im Russischen Reich / GUS
Eliten in kolonialen und postkolonialen Gesellschaften
Geschichte des Umwelt- und Naturschutzes in Osteuropa

Aktivitäten im Wissenschaftsmanagement

Organisatorische Leitung von Tagungen zur Gegenwart und Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens sowie Kaukasiens und Mittelasiens
Mitbegründerin einer „Arbeitsgruppe zur Erforschung der Geschichte und Kultur der Kaukasusdeutschen“ (Organisation von drei Internationalen Konferenzen: 1997 / 1999 / 2001; Mitherausgeberin entsprechender Publikationen)
Studiengruppe für gegenwartsbezogene Kaukasienforschung: Mitglied des Lenkungsausschusses (1994 – 1998)
Mitherausgeberin der Reihe “Kaukasische Studien / Caucasian Studies” (Dr. Ludwig Reichert Verlag, Wiesbaden) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Stadelbauer, Prof. Dr. Jean Radvanyi und Dr. Raoul Motika

Sonstige Tätigkeitsfelder

Politikanalyse

Rechts- und Wirtschaftsberatung
Film-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
umfangreiche Vortrags- und Lehrtätigkeit im Bereich der Erwachsenenbildung,
Umwelt- und Bildungsprojekte der Michael-Succow-Stiftung (Berlin / Greifswald)

Mitgliedschaften

Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient (DAVO)
Wissenschaftliche Kommission für die Deutschen in Russland und in der GUS e.V.
Verband der Historiker Deutschlands
Verband der Osteuropahistoriker Deutschlands
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde (zeitweilig Vorstandsmitglied)
Michael-Succow-Stiftung zum Schutz der Natur (Beiratsmitglied)
Studiengruppe für gegenwartsbezogene Kaukasienforschung
Arbeitskreis zur Erforschung der Geschichte und Kultur der Kaukasusdeutschen

Publikationsverzeichnis

Monographien

Dissertation: Historische Voraussetzungen, Verlauf und Ergebnisse der libyschen Fatih-Revolution unter besonderer Berücksichtigung des Islam in der Innenpolitik ihrer Führungskräfte 1969-1983, EMAU Greifswald 1985. (242 S. masch.schr.) ( Aus politischen Gründen in der DDR zur Veröffentlichung nicht freigegeben)

“Ewiges Feuer” in Aserbaidshan. Ein Land zwischen Perestrojka, Bürgerkrieg und Unabhängigkeit. Berichte des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Heft 8, Köln 1992.

Länderanalyse Aserbaidshan. Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn 1992.

Aserbaidshan. Demokratie als Utopie? Berichte des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Heft 33, Köln 1994.

Žizn’ i tvorcestvo Jakoba I. Gummelja i byvšij Kraevedceskij muzej v Chanlare Respubliki Azerbajdžana (v cest’ 180 letija obrazovanija byvšej nemeckoj kolonii Elenendorfa), Greifswald 1999 (masch.schr. 40 S.).

Meždu prisposobleniem i samoutverždeniem, Baku: Western University 2001.

Öl und Wein am Kaukasus. Deutsche Forscher, Kolonisten und Unternehmer im vorrevolutionären Aserbaidschan, Wiesbaden 2001.

Die Republik Aserbaidschan in Geschichte und Gegenwart. Daten und Fakten. Begleitheft zur Internationalen Konferenz „Bewahrung des nationalen Natur- und Kulturerbes Aserbaidschans – ein Nationalparkprogramm“, Baku 2002.

(mit Uwe Halbach): Kaukasien. Informationen zur politischen Bildung – aktuell. Bonn 2003.

Muslim – Untertan – Bürger. Identitätswandel in gesellschaftlichen Transformationsprozessen der muslimischen Ostprovinzen Südkaukasiens (Ende 18. – Anfang 20. Jh.). Ein Beitrag zur vergleichenden Nationalismusforschung, , Wiesbaden 2004 (= Kaukasienstudien – Caucasian Studies, Bd. 7)

Sammelbände

(Hg.): Lebens- und Konfliktraum Kaukasien. Gemeinsame Lebenswelten und politische Visionen der kaukasischen Völker in Geschichte und Gegenwart, Großbarkau 1996.

(Hg. mit Stig Förster): “Barbaren” und “weiße Teufel”. Kulturkonflikte und Imperialismus in Asien vom 18. bis zum 20. Jahrhundert, Paderborn, München, Wien, Zürich 1997.

(Hg. mit Trude Maurer): Leben in zwei Kulturen. Akkulturation und Selbstbehauptung von Nichtrussen im Zarenreich, Wiesbaden 2000.

(Hg. mit Arif Abbasov): Materialy pervoj meždunarodnoj naucnoj konferencii „Kavkazskie nemcy – nemcy na Kavkaze do pervoj mirovoj vojny“, Baku 2001.

(Hg. mit Alfred Eisfeld): Elenendorf v Azerbajdžane. Annotirovannye opisi fondov GIAAR i GAAR. Annotirovannyj tematiceskij perecen‘ dokumentov Gjandžinskogo uezdnogo ispol’nitel’nogo komitetea (1920-1931), Odessa 2001.

(Hg. mit Alfred Eisfeld): „Konkordija“. Proizvodstvennyj kooperativ vinogradarej i vinodelov Gjandžinskogo rajona, Odessa 2001.

abgeschlossen:

Bürgerlich-muslimische Eliten in Südkaukasien/Aserbaidschan: Herausbildung, Aktionsfelder und Vernichtung zwischen sozialer Modernisierung und politischer Umwälzung (1880-1940). Abgeschlossen, erscheint nach Finanzierungszusage als Biobibliographisches Lexikon in russischer und deutscher Sprache.

in Arbeit:

Das Kulturerbe Aserbaidschans und sein Potential für einen umweltverträglichen internationalen Tourismus.

Aufsätze

Zu einigen Problemen des Zusammenhangs von Islam und klerikalem Antikommunismus. In: Klohr, O.(Hg.): 8. Warnemünder Atheismus-Kolloquium. Wissenschaftliche Reihe der Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde-Wustrow 1980 (20 S.).

Länderübersichten: Mauretanien-Marokko-Zypern. In: Jahrbuch Asien-Afrika-Lateinamerika. Bilanz und Chronik 1979, Berlin 1980, S. 176-179, 189.

Länderübersichten: Mauretanien-Marokko-Zypern. In: Jahrbuch Asien-Afrika-Lateinamerika. Bilanz und Chronik 1980, Berlin 1981, S. 231-234, 244-246.

Zur Rolle des Islam in der Sowjetgesellschaft. In: Wissenschaftliche Beiträge der MLU, hrsg. von H. Watzin-Heerdegen, H. 42 (C45), Halle/Saale 1988, S. 190 – 199.

Zum Wirken jüdischer Hochschullehrer an der Greifswalder Universität. In: Der faschistische Pogrom vom 9./10. November 1938. Zur Geschichte der Juden in Pommern. Wissenschaftliche Beiträge der EMAU, hrsg. v. W. Wilhelmus, Greifswald 1989, S. 59 – 64.

Differenzierte Studentenförderung im wahlweise-obligatorischen Seminar der Geschichtslehrerausbildung. Erfahrungen und Probleme. In: Wissenschaftliche Beiträge der EMAU-Reihe Hochschulpädagogik, hrsg. v. G. Hahn, Greifswald 1990.

Nationalitätenprobleme in Transkaukasien: Der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidshan. In: S-F. Vierteljahresschrift für Sicherheit und Frieden, 8. Jg., H. 3, Baden-Baden 1990, S. 143-147.

Nationalitätenprobleme in Transkaukasien: Der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidshan. In: H.G. Ehrhart (Hg.): Die “sowjetische Frage”: Integration oder Zerfall? (= Militär, Rüstung, Sicherheit, Bd. 71), Baden-Baden 1991, S.75-93.

Zur Entstehung der aserbaidshanischen Aufklärungsbewegung im 19. Jahrhundert. In: Höpp, G. (Hg.): Entwicklung durch Reform. Asien und Afrika im 19. Jahrhundert. In: asien, afrika, lateinamerika. Sonderheft 3, Berlin 1991, S. 75-85.

Aserbaidshan: Wirtschaftsprobleme, soziale Verwerfungen, politischer Nationalismus. In: Vierteljahresberichte. Probleme der internationalen Zusammenarbeit, Nr. 129, Bonn 1992, S. 255-264.

Zwischen Orient und Okzident: Aserbaidshan auf dem Weg in die Dritte Welt. In: blätter des iz3w, Nr. 187, Freiburg 1993, S. 45-49.

Aserbaidshan: Probleme nationaler Selbstfindung. In: Nationalismusformen und Entwicklungsdynamiken nationalistischer Konflikte in den jungen Staaten der GUS. Arbeitspapier 021 des Instituts für internationale Politik, Berlin 1993, S. 59-69.

Nationalität, Religiosität und Gesellschaft in Aserbaidshan. In: Fragner, B./ B. Hoffmann (Hg.): Bamberger Mittelasienstudien. Konferenzakten Bamberg 15. -16. Juni 1990. (= Islamkundliche Untersuchungen, Bd.149), Berlin 1994, S.11-24.

Wirtschaftsraum Aserbaidshan. In: Geographische Rundschau. Nachfolgestaaten der Sowjetunion, H.4 (1994), S.216-223.

Die politische Entwicklung in Aserbaidshan. In: Meissner, B./ A. Eisfeld (Hg.): Die GUS-Staaten in Europa und Asien. (= Nationen und Nationalitäten in Osteuropa, Bd. 3), Baden-Baden 1995, S.153-176.

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan. In: Brockhaus Enzyklopädie. Neuausgabe, Bd.e 1, 2, 3, 5, 8, 11, 12, 21, 22, 23., Mannheim, Leipzig 1996-1999.

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan. In: Brockhaus Jahrbuch 1993, Mannheim 1994, S. 68-70; 158-159; 201; 196-197; 338-339; 327-328; 349; 361-364

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan. In: Brockhaus Jahrbuch 1994, Mannheim 1995, S. 65-67; 147; 194-195; 185-186; 324; 344; 336-337.

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan. In: Brockhaus Jahrbuch 1995, Mannheim 1996 (u.a. Sachartikel: Eine Region in Aufruhr, S. 184-186).

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan. In: Brockhaus Jahrbuch 1996, Mannheim 1997, S. 63-64, 154-155,191, 204-205, 327, 339-340, 350.

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan. In: Brockhaus Jahrbuch 1997, Mannheim 1998, S. 68-69, 144-145,186, 197, 323, 337-338, 345.

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan. In: Brockhaus Jahrbuch 1998, Mannheim 1999, S. 62-63, 150-151, 186-187, 193, 320, 331-332, 346-347.

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan. In: Brockhaus Jahrbuch 1999, Mannheim 2000, S. 68-69, 144-145, 185-186, 194, 325, 338-339, 346.

Die Verfolgung jüdischer Hochschullehrer in Greifswald. In: Geschichte und Kultur der Juden in Pommern hrsg. vom S.J. Steinheim Institut. (= Haskala. Wissenschaftliche Abhandlungen, Bd. 15), Hildesheim, Zürich, New York 1995, S. 429-437.

Nemeckie kolonisty v Zakavkaz’e. In: Rossijskie nemcy na Donu, Kavkaze i Volge, Moskva 1995, S. 101-119.

Aserbaidshanische Identitätssuche und Nationsbildung bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. In: Kappeler, A./U. Halbach (Hg.): Krisenherd Kaukasus, Baden-Baden 1996, S. 94-109.

Armenier im Tätigkeitsbereich der Basler “Kaukasusmission”. In: Höpp, G. (Hg.): Fremde Erfahrungen. Asiaten und Afrikaner in Deutschland, Österreich und in der Schweiz bis 1945, Berlin 1996, S. 51-68.

Deutsche Kolonisten im multiethnischen Umfeld Transkaukasiens. In: Auch, E.M. (Hg.): Jenseits der Kriege und Konflikte. Gemeinsame Lebenswelten und politische Visionen kaukasischer Völker in Geschichte und Gegenwart, Großbarkau 1996, S. 47-79.

Zum Muslimbild deutscher Kaukasusreisender im 19. Jahrhundert. In: Auch, E.M., S. Förster (Hg.): “Barbaren” und “Weiße Teufel”, Paderborn 1997, S. 83-100.

Deutsche Kolonisten als Unternehmer im Kaukasus. In: Dahlmann, D., C. Scheide (Hg.): “das einzige Land in Europa, das eine große Zukunft vor sich hat.” Deutsche Unternehmen und Unternehmer im Russischen Reich im 19. und frühen 20. Jahrhundert, Essen 1998, S. 589-610.

Deutschsprachige Quellen zum Schicksal der Deutschen in Aserbaidschan in den 1920er/30er Jahren. In: Journal of Azerbaijani Studies, vol.1, Nr. 3 (1999), S. 12-45.

Aserbaidschan. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart (vierte, völlig überarbeitete Ausgabe), J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1999.

Aserbaidschan: Regierungsinstitutionen – politisches System. Zur Entwicklung der politischen Machtverhältnisse in den neunziger Jahren. In: Mangott, G. (Hg.): Brennpunkt Südkaukasus. Aufbruch trotz Krieg, Vertreibung und Willkürherrschaft? Südkaukasien, Wien 1999, S. 61-104.

Ansätze einer islamischen Selbstaufklärung unter den Muslimen Südostkaukasiens im 18. Jahrhundert? In: National consciousness. Proposals of international scientific colloquium, Baku 1999, S. 247-273.

Die Kaukasusmission der Basler Missionare. In: Beer, M./D. Dahlmann (Hg.): Migration nach Ost- und Südosteuropa vom 18. bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts. Ursachen-Verlauf-Ergebnis, Tübingen 1999, S. 245-262.

Zwischen Orient und Okzident. Bildung, Identitätssuche und Akkulturation turko- tatarischer Muslime Südkaukasiens im 19. Jahrhundert. In: Maurer, T./E.M. Auch: Leben in zwei Kulturen, Wiesbaden 2000, S. 105-141.

Aserbaidschaner in den Reihen der deutschen Wehrmacht. In: Höpp. G., Reinwald, B. Hg.): Fremdeinsätze: Afrikaner und Asiaten in europäischen Kriegen 1914-1945, Berlin 2000, S. 167-180.

„Sobald wir mit der Macht konfrontiert werden, gehen wir in die Knie“. Ein Interview mit dem aserbaidschanischen Wissenschaftler Damir V. Gadžiev. In: Osteuropa 8 (2000), S. A 287-291.

Predprinimatel’skaja dejatel’nost‘ nemeckich kolonistov v Azerbajdžane. In: Abbasov, A./ E.M. Auch (Hg.): Kavkazskie nemcy – nemcy na Kavkaze do pervoj mirovoj vojny), Baku 2001.

(mit Eisfeld, A.): Vorwort und Einleitung. Elenendorf v Azerbajdžane. Annotirovannye opisi fondov GIAAR i GAAR. Annotirovannyj tematiceskij perecen‘ dokumentov Gjandžinskogo uezdnogo ispol’nitel’nogo komiteta (1920-1931), Odessa 2001.

(mit Eisfeld, A.): Vorwort und Einleitung. „Konkordija“. Proizvodstvennyj kooperativ vinogradarej i vinodelov Gjandžinskogo rajona, Odessa 2001.

Meždu prisposobleniem i samoutverždeniem. Rannij etap poiskov nacional’noj identicnosti v srede musul’manskoj intelligencii i vozniknovenie novogo obšcestva na jugo-vostocnom Kavkaze (1875-1905gg.). In: Azerbajdžan i Rossija: Obšcestva i gosudarstva (= Mir, progress, prava celoveka, vyp. 4), Moskva 2001, S. 50-87.

German Interests and European Politics in the South-Caucasian Region (Abstracts). In: South Caucasus in the Context of New Geostrategical Relations. Working Materials, Baku: Western University 2003, S. 50-53.

Aserbaidschan ein Land der religiösen Vielfalt. In: RENOVABIS. Ost-West Perspektiven, H. 4 (2003), S. 269-278.
Aserbaidschan. Munzinger- Archiv 2003.

K voprosu ob otnošenii Aleksandra Kazembeka k Bazel’skim missioneram – ssylki na ves’ma maloizvestnuju perepisku. In: Mirzä Kazimbäy – 200, Baki 2003, S. 111-119.

Abgeschlossen bei den Herausgebern- bzw. beim Verlag:

Schutz-Vertreibung-Vernichtung. Das Schicksal der Juden von Wilna zwischen 1939 und 1945.

Siyasi inkisafin äsas xüsusiyyätläri – 10 illik müstägilliyin näticäläri.

Zur Rolle armenisch-tatarischer Konflikte bei der Herausbildung einer aserbaidschanischen Wir-Gruppen-Identität und gesellschaftlicher Organisationen zu Beginn des 20. Jahrhunderts (Konferenzbeitrag Bochum-Heidelberg, Sammelband erscheint 2004 im Reichert-Verlag)

Die russische Kaukasienpolitik bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. In: Maier, L. (Hg.): Expansion und Selbstbehauptung. Russische Großmachtpolitik im 19. Jahrhundert.

Aserbaidschan im Ringen um internationale Anerkennung und gesellschaftliche Transformation. In: Meissner/Eisfeld (Hg.): Reformprozesse in den GUS-Staaten.

Vorbereitung zur Publikation:

“Doch in des fremden Volkes Mitte zog viel den Europäer an.” – Deutsche Forschungsreisende und Ansätze für die wirtschaftliche Erschließung Kaukasiens”. In: Eisfeld, A., B. Meissner: Zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen in Südrußland und Kaukasien bis zum Beginn des 20. Jh.s.

Deutsche in Transkaukasien in den 1920/30er Jahren. In: Eisfeld, A. (Hg.): Das Schicksal der Deutschen in der Sowjetunion in den 1920 und 30er Jahren.

Der Abchasienkonflikt in historischer Perspektive. In: OSZE-Jahrbuch 2004, Hamburg 2004/05.

Aserbaidschan- und Usbekistan-Artikel für die Neuauflage der Brockhaus-Enzyklopädie 2005ff..

Adat – Šari’a – Zakon’. Zur Implementierung russischen Rechts in Kaukasien (für Zeitschrift Rechtstheorie. Sonderheft Russland/Osteuropa)

Kolonialkriege im Russischen Reich (Sammelband Universität Erfurt)

Wissenschaftliche Redaktion/Personenregister (u.a.)
Eisfeld, A.; Meissner, B.: Der Beitrag der Deutschbalten und der städtischen Rußlanddeutschen zur Modernisierung und Europäisierung des Russischen Reiches, Köln 1996, S.381-402.

Eisfeld, A.; Meissner, B.: Der Beitrag der Deutschbalten und der städtischen Rußlanddeutschen zur Entwicklung des Russischen Reiches 1850-1917, Köln 1999, S. 427-455.

Eisfeld, A.; Meissner, B.: 50 Jahre sowjetische und russische Deutschlandpolitik sowie ihre Auswirkungen auf das gegenseitige Verhältnis, Berlin 1999.

Herausgeberschaft Reihe
Kaukasische Studien – Caucasian Studies
im Reichert Verlag Wiesbaden mit R. Motika, J. Stadelbauer.

Bisher erschienen:

Band 1: Lexikon georgische Mythologie
Von Heinz Fähnrich (1999).

Band 2: Caucasia Between the Ottoman Empire and Iran, 1555-1914
Hg. von Raoul Motika und Michael Ursinus (2000).

Band 3: Mingrelisch-Deutsches Wörterbuch
Von Otar Kadshaia und Heinz Fähnrich (2001).

Band 4: Democracy and Oil.The Case of Azerbaijan. Von Daniel Heradstveit (2001).

Band 5: Die Literaturen der Völker Kaukasiens
Neue Übersetzungen und deutschsprachige Bibliographie
Von Steffi Chotiwari-Jünger (2003)

Band 6: Die Schule der georgischen Nation.
Von Oliver Reisner (2004)

Band 7: Muslim – Untertan – Bürger
Identitätswandel in gesellschaftlichen Transformationsprozessen der muslimischen Ostprovinzen Südkaukasiens (Ende 18. – Anfang 20. Jh.).
Ein Beitrag zur vergleichenden Nationalismusforschung
Von Eva-Maria Auch (2004)

Projekte / Studien (u.a.)
Aserbaidschan. Das Land des “Ewigen Feuers” im Aufbruch (interne Wirtschaftsanalyse für die Mannesmann AG 1998, masch.schr., 360 S.).

Position Paper of the Ministry of Ecology and Natural Resources of Azerbaijan Concerning aid from the EU. (im Auftrage des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und in Zusammenarbeit mit M. Uppenbrink), Baku 2003.

„Transkaspisches Zentrum für Ökologie und Naturschutz Baku“ (Projekt im Auftrage der Michael Succow-Stiftung zum Schutz der Natur), Greifswald 2003.

Abschluss des Forschungsprojekts: The Karabakh Conflict in Selected German Media, 1988–2008 Der Wissenschafts- und Kulturverein EuroKaukAsia e.V. freut sich, das in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Geschichte Aserbaidschans der HU-Berlin durchgeführte Forschungsprojekt: “The Karabakh Conflict in Selected German Media, 1988–2008″ vorzustellen. In dem von 2014-2015 laufenden Projekt, unter der Leitung von Prof. Eva-Maria Auch und Dr. »»

...weiterlesen

Meine persönlichen armenisch-türkischen Beziehungen

...weiterlesen

Der Kampf um das Kaspische Meer und die Perspektiven für Nabucco

...weiterlesen

Eskalation des Konflikts zwischen Russland und Georgien:
Noch ein letzter Schritt zum Krieg?

...weiterlesen

  • Spendenaktion